Bauern- und Flohmarkt in Neu Darchau

Neu-Darchau, 10. Juni 2018.
Heute war ich auf dem Flohmarkt in Neu Darchau, direkt am Hafen, da, wo die Elbfähre nach Darchau abgeht. Wegen des tollen Wetters war der Platz von Verkaufsständen übervoll besetzt. Auch oben auf der Düne – oder wie der Sandberg heißt – waren viele Händler.

In den ersten zwei Stunden kamen fast nur Schlenderer, gut angezogen, die aussahen, als hätten sie eigentlich schon alles. Gelangweilt sahen sie an den Ständen entlang und fuhren dann weiter mit der Fähre oder Richtung Lüneburg.

Aber ab zehn etwa kam das gewohnte Flohmarktpublikum, kaufte dieses hier und jenes dort. Als erstes verkaufte ich meinen Brotkasten, original aus den Fünfziger Jahren. Später wurde ich ein Holzspielzeug für Babys und zwei blaue Eisbecher los. Eine junge Frau kaufte eine Ansteckbrosche aus meiner Alter-Schmuck-Sammlung, und endlich nahm mir jemand auch zwei Pflanztöpfe ab.

DSCI0165.JPG

Gegen Mittag wurde es ziemlich unerträglich heiß, aber glücklicherweise wehte ein Wind, der immer wieder für etwas Kühlung sorgte. Ich setzte mich in das Café am Hafen und aß ein Stück Himbeerkuchen und nahm dazu einen Kaffee. Auf meinen Stand passte indessen mein Nachbar auf.

Auf dem Flohmarkt gab es wieder ein vielfältiges Angebot. Neben Trödel und Krimskrams jeglicher Art wurden auch Pflanzen und Obst und Gemüse sowie neue Kleidung und Handtaschen angeboten. Außerdem gab es diverse Stände mit Imbiss-Angeboten, von Fischbrötchen über Räucheraal bis hin zu Bratwurst und Pizza und Eis.

Ein Markt für einen Familienausflug.

Einblicke in das Flohmarkt-Angebot:

DSCI0175
Blumen, Obst und Gemüse
DSCI0177
Fünfziger-Jahre-Interieur
DSCI0172
Wäsche von Anno Dazumal
DSCI0170
Trödel-Möbel
DSCI0169
Schiffsmodelle
DSCI0174
Direkt am Hafen – der Flohmarkt von Neu-Darchau.

Gegen 13:00 Uhr legte der Wind zu und entwickelte sich innerhalb kurzer Zeit zu einer Art Sturm. Das war zunächst wegen der Hitze ganz angenehm. Allerdings sorgte der starke Wind dafür, dass auf dem Flohmarkt Sonnenschirme umkippten und leichtere Teile von den Standtischen geweht wurden. Als ich vom Café zurückging, packten schon die ersten Verkäufer ein. Denn der Wetterbericht hatte ein Gewitter angekündigt.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.