Die Kirche zu Trebel

Trebel ist ein ziemlich großes Dorf mit ca. 1.000 Einwohner*innen in der Nähe von Gartow.

Am Dorfrand steht eine große, jahrhundertealte Kirche aus Feld- und Backsteinen. Sie hat keinen bestimmten Namen wie andere Kirchen, also zum Beispiel den Namen eines Heiligen. Sie heißt einfach nur „Kirche zu Trebel“ und ist die „Patronatskirche“ der Adeligenfamilie zu Bernstorff, die im Gartower Schloss residiert. Die Kirche ist mehreren Gemeinden zugeordnet.

Das Interessante an der Kirche ist, dass sie an den verschiedenen Seiten jeweils einen ganz unterschiedlichen optischen Eindruck macht. Ich lade euch zu einem Rundgang um die Kirche ein:





Und das war das Ende des Rundgangs. Welche Ansicht gefällt euch am besten? Wie ihr sehen könnt, sind die Aufnahmen im Herbst entstanden – im Oktober 2018.

Hier folgen noch einige Details der Kirche:

Eine der seitlichen Türen – weinumrankt.
Eine weitere seitliche Tür …


Und durch diese stets geöffnete Tür können Gläubige und Besucher die Kirche betreten.

Wir öffnen einmal diese Tür und gehen in die Kirche …
So blickt man in den Kirchenraum mit den Sitzbänken …ganz hinten der Altar.
Ein Blick nach hinten …die linke Seite mit Sitzbänken …

Links und rechts vom Altar sind einige spezielle Sitzbänke, die ganz besonderen Personen vorbehalten sind. Hier – links vom Altar – sieht man die Bänke für die Patronatsfamilie von Bernstorff.
Blick auf den Altar – die Fotos wurden zur Erntedankzeit aufgenommen.
Blick auf die wunderschöne historisch bedeutsame Kanzel.
Ein Detail der Kanzel.
Gesamteindruck Kanzel und Altar seitlich.
Altar mit Taufbecken davor.
Ein Blick von dem Altar aus nach hinten – ganz oben auf der Empore die wertvolle Orgel.
Die wertvolle, restaurierte barocke Orgel der Kirche zu Trebel, gebaut von Johann Georg Stein (geb. 1777).

Auf diesem you tube-Video könnt ihr mehr über die Orgel erfahren und ihr könnt euch auch den Klang anhören. In der Kirche werden häufig Orgelkonzerte angeboten.

Und wir gehen wieder hinaus…:

Relief an der Außenseite der Kirche.
In einer Fensternische außen an der Kirche steht dieses schlichte Holzkreuz.
Eines der weinumrankten Fenster.
Ein größeres Kreuz mit der Aufschrift „Christus ist unser Friede“ steht in einigem Abstand vor der Kirchenrundung. Links davon sieht man im Mauerwerk die Nische mit dem kleineren Holzkreuz.
Vor der Kirche werden auch mehrere junge Obstbäume gezogen …
Ein Blick auf den weitläufigen Friedhof hinten auf dem Kirchengelände.

Die Kirche zu Trebel – rechts ein Denkmal zur Erinnerung an die Gefallenen der Weltkriege.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.