Exklusiv & Schön – Verkaufsausstellung im VERDO Hitzacker

Am Wochenende 2. und 3. März 2019 fand im Kultur- und Tagungszentrum VERDO am Langenberg in Hitzacker erstmals die Verkaufsausstellung mit dem Titel „Exklusiv & Schön“ statt. Am Sonntag Nachmittag gegen 15:00 Uhr schaute ich bei der Ausstellung vorbei.

Die beiden Parkplätze rund um das VERDO waren rappelvoll, als ich ankomme. Endlich habe ich noch einen Parkplatz ergattert und gehe erwartungsfroh zum Eingang. Vor dem Eingang steht draußen bereits ein Stand, der Gartenstecker und ähnliche Gartendekorationen aus Keramik verkauft. Leider darf ich die schönen Produkte nicht fotografieren.

Innen bezahle ich erst einmal drei Euro Eintritt und sehe gleich auf diesen farbenfrohen Stand mit bunt gefärbter Wolle und handgearbeiteten Handpuppen aus Filz. Entsprechend ist der Stand mit „Filz und Strick“ betitelt.

Die Inhaberin des Stands Nanette Mende hat nichts dagegen, dass ich ein Foto mache. An ihrem Standschild sehe ich, dass sie ganz aus Nordstrand gekommen ist! Von der Nordsee ins Wendland!

Ein oder zwei Stände weiter sitzt Susanne Laschütza, eine Kinderbuchautorin aus Salzwedel mit einem eigenen Verlag „Sulas“-Verlag – wie man unschwer erkennen kann: von ihrem Namen abgeleitet – , die gerade dabei ist, für Kundinnen ein eben erworbenes Kinderbuch zu signieren. Sie erlaubt mir Fotos.

Susanne Laschütza signiert eines ihrer bunt bebilderten Kinderbücher.

Und diese zahlreichen Kinderbücher hat Susanne Laschütza bereits geschrieben:

Ich gehe einmal rundherum und bemerke schnell, dass kaum jemand von den Ausstellenden näher als Susanne Laschütza zum Wendland hin wohnt. Vergleiche mit der Kulturellen Landpartie drängen sich mir auf. Hier wie dort professionelle Designer, Handwerker und Künstler aus ganz Deutschland.

Strickware wie Schals, Mützen, Capes, Hüte, Lampenschirme, Kleidung, Taschen, viele Stände mit Schmuck als Eigenkreationen, Papierarbeiten wie Puzzles, Karten, Geschenkkartons, Holzarbeiten, Schmiedekunst, Töpferware, Lederprodukte – eine große Vielfalt an kunsthandwerklichen Produkten. Auch Essbares wie Marmeladen und Chutneys war im Angebot.

Was mir persönlich aufgefallen ist, ist ein Stand mit recycelten Eisenprodukten. Das folgende Bild zeigt die Oberfläche eines rechteckigen Couchtisches. Viele Kleinteile aus Eisen sind flach gedrückt und aneinander geschweißt worden.:

Hier die runde Variante: ein kleiner Couchtisch, ebenfalls mit flach gedrückten recycelten Eisenelementen:

Nachhaltigkeit pur: warum das Schild wegwerfen, wenn es noch als Beistelltisch oder Blumenständer dienen kann?:

Vom Nützlichen zum Dekorativen: zwei Hühner für den Garten oder die Wohnzimmerecke:

Und hier noch zwei originelle Barhocker:

Und hier: eine Schale aus aneinander gelöteten alten Bartschlüsseln – das ist wirklich mal etwas Besonderes! :

Und das kann man aus einem alten Stuhl machen:



Der Künstler heißt Otfried Faul und kommt aus Alfeld bei Hannover.

Beim Betrachten dieser Eisen-Kunstwerke wurde ich ganz nachdenklich …hatte ich doch gerade am Tag vorher einen ganzen Schuppen voll großer und kleiner Eisenteile einem Metallhändler kostenlos überlassen…

Auch diese Produkte gleich am nächsten Stand fand ich wirklich schön und exklusiv – Lampen aus Holz mit Dioden-Beleuchtung:

Diese dekorativen teilweise gedrechselten Holzkugeln gefielen mir auch sehr:

Oder diese Stehlampe mit Lampenschirmen aus ganz dünnem Holz– eine Tütenlampe auf moderne Art! :

Der Künstler der obigen Holzarbeiten nannte sich „Holzdreher“, mehr habe ich leider nicht in Erfahrung bringen können.

An einem weiter entfernt liegenden Stand konnte man Blumen aus Keramik kaufen:

Die Standinhaberin erlaubte mir genau dieses eine Foto. Ich kaufte trotzdem fünf „Mohnblumen“ aus Keramik, ganz zart und von leuchtendem Rot und Gelb. Sie sollen meine Balkonkästen verschönern.

Ganz bezaubernd fand ich die recycelten Möbelstücke an diesem Stand:

Die Standinhaberin arbeitet alte Kleinmöbel auf, und zwar auf eine ganz zarte Art und Weise. Die Farbtöne Mint, Türkis und Weiß dominierten, teilweise waren Flächen mit gemustertem Papier überzogen oder mit Mustern handbemalt. Zugleich verwandelt sie alte Fensterrahmen in Bilderrahmen. Aufgearbeitete alte Möbel sind ja gerade sehr modern, aber die Bearbeitung dieser Dame war ganz besonders einfallsreich und exquisit. Weshalb sie mich bat, keine Fotos bis auf dieses eine zu machen. Vor einer Woche war sie auch auf einer ähnlichen Ausstellung im Bad Bevensen vertreten.

Diese Dame unterhält allerdings eine Website mit dem Namen „www.ansomoe.de„, und dort kann man sich weiter umschauen. Sie gibt auch Kurse in der Bearbeitung alter Möbel mit Kreidefarbe. Jetzt am 9. März ist der nächste Kurs. In Schwerin.

Etwas versteckt in einer Ecke fand ich noch den Stand einer jungen Frau, die aus Wachstuch mit poppigen Farben und Mustern Taschen in verschiedenen Formen fertigt. Sie erlaubte mir dieses Foto ihres Angebots:

Auf ihrer Website www.taschen-nicola.de kann man sich weiter umschauen.

Ein Stand bot Drucke an, die auf verschiedene Städte gemünzt waren. Im Hintergrund ein wichtiges Symbol der Stadt, darauf dann verstreute Buchstaben, die, wenn man sich näher mit ihnen beschäftigte, die Namen der Stadtteile der jeweiligen Stadt ergaben. Also eine Art Puzzle fürs Auge. Hier ein Beispiel für Lüneburg – als der der Ausstellung nächsten Stadt, die auf diesem Stand vertreten war:

Zu erkennen sind zum Beispiele die Stadtteile „Rettmer“, „Tiergarten“, Häcklingen“ oder „Volgershall“ – man muss die Augen eben beschäftigen. Könnte auch für den Augenarzt oder den Optiker interessant sein.

Auf der Website www.buchstabenorte.de kann man sich weitere Entwürfe anschauen.

Zwischendurch genehmigte ich mir ein Stück Kirschkuchen und eine Tasse Kaffee und konnte die  schöne Aussicht auf das Elbetal genießen:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.